Kunststoffe im Gewerbe

Folien & Planen für Bau- & Landwirtschaft

Folien und Planen für Bau- und Landwirtschaft

Hier einige typische Anwendungen:

  • Polyethylen-Folien in verschiedenen Dicken und Breiten für unterschiedlichste Anwendungen wie z.B.: Unterlagsfolien als Feuchtigkeitssperre für Estrich und Betonarbeiten, zum Verschließen von Rohbauöffnungen oder nur zum Abdecken auf der Baustelle.
  • Gitterverstärkte Folien und Gewebeplanen als reißfeste und langlebige Variante als Behelfsverglasung am Bau oder für Abdeckungen in Gartenbau, Land- und Forstwirtschaft.
  • Diffusionsoffene und Dampfsperrende Dachunterspannfolien je nach Dachkonstruktion und Einsatzzweck, auch metallisiert, natürlich in B1-Qualität – schwer entflammbar.

    Gitterfolien für die Baubranche

  • Alu-Kunststoff-Verbundfolien zur thermischen und Feuchtigkeitsisolierung im Bauwesen, insbesonders für Saunabau, Fußbodenheizungen, Kühlraumisolierung, Dachgeschoßausbau u.s.w.
  • Bau-Dichtungsfolien und Techfolien aus Weich-PVC in verschiedenen Dicken nebst Unterlagsvlies als Dichtungsbahnen für Biotope, Fischteiche, Löschwasserbecken, Gebäudeisolierung, und andere Wasserbau-Anwendungen.
  • Pendeltürfolien aus PVC in 1 bis 10 mm Dicke, hochtransparent, gummielastisch, alterungsbeständig und kältefest, als Bahnenware bis 2 m Breite für Pendeltore oder als Schmalrollen für Streifenvorhänge. Zum Schutz vor Staub, Lärm und Zugluft für alle Arten von Toren und Durchgängen insbesonders für innerbetriebliche Transportwege, Kühlhäusern, Lagereinfahrten und Luftschleusen.

    Pendeltürplatten, Streifenvorhänge und Co.

  • Technische Weichfolien, transparent, milchig oder weiß, in allen Varianten. Für Vorhänge, Raumabtrennungen oder als Sichtfenster für Zelte, Segel oder Cabrio-Verdecke.
Diese Seite als PDF